Kategorien
Karriere Blog

Übernehmen Sie Verantwortung

Global Gold AG Mitarbeiterin im blauen Blazer

Übernehmen Sie Verantwortung!

Wenn Sie in einem erfolgreichen Business tätig sind, tragen Sie die Verantwortung für …

weiterlesen

Übernehmen Sie Verantwortung!

Wenn Sie in einem erfolgreichen Business tätig sind, tragen Sie die Verantwortung für sich, Ihr Unternehmen, Ihre engsten Vertrauten, Kollegen, Mitarbeiter – wie auch natürlich für Ihre Kunden. In der Franchise-Welt ist das ein selbstverständlicher Grundsatz. 

Selbstverantwortung zu übernehmen bereichert Ihr Leben auf so vielen Ebenen. Zugleich macht es Sie viel erfüllter bei Ihren Tätigkeiten. Man könnte es auch so nennen: Sie genießen rundum mehr Wohlbefinden in Ihrem Job – und stehen beruflichem Neuland offen und begeisterungsfähig gegenüber. Eigenverantwortung zeigen ist aktives Handeln! 

Verantwortung leben ist mehr als nur reine Hilfsbereitschaft

Zuerst gilt es zu begreifen: Was meint Eigenverantwortung eigentlich? Es meint, dass Sie sich zur Pflichttreue Ihres Handelns, Ihrer Empfindungen, Wünsche, Ängste, Freuden und Visionen bekennen. Es heißt allerdings noch mehr: Dass alles Agieren im Job das Ergebnis Ihres Tuns ist – und zwar mit den Konsequenzen, die sich daraus ergeben.

Die Pflicht zur Entscheidung: Sie handeln immer, auch unfreiwillig

Machen Sie sich bewusst: Was Sie denken und fühlen, beeinflusst Ihr Handeln unmittelbar. Das ist gut, denn so wird es steuerbar. Also: Zeigen Sie, was Sie können. Treffen Sie nicht nebenbei eine Entscheidung, ohne nachzudenken – sei es eine Investition in die nächste geplante Schulung, die Anschaffung kostspieliger Arbeitsmaterialien oder etwas gänzlich Anderes. 

Agieren Sie besser mit einer gewissen Weitsicht und dem Bewusstsein für Ihre Verantwortung. Fragen Sie sich vorab: Brauche ich diese eine Sache wirklich? Lohnt sie sich? Wird diese Entscheidung förderlich für den Business-Erfolg sein – oder ist vielleicht doch eine Alternative sinnvoller?

Bleiben Sie offen für Neues: Denn wenn Sie den Kompetenzen, die in Ihnen schlummern, positiv gegenüberstehen, signalisiert dies Ihrem Umfeld Selbstbewusstsein, Professionalität und Stärke. Was Viele dabei unterschätzen, ja warum viele Menschen überhaupt zu passiv bleiben: Sie sind sich nicht im Klaren, dass auch nicht getroffene Entscheidungen in Wahrheit Entscheidungen sind. Jedes Handeln, auch passives, entfacht seine Wirkung.

Selbstwahrnehmung schulen: Werden Sie vom Zuschauer zum Macher

Die meisten Menschen verlassen sich bedauerlicherweise ihr ganzes Leben auf andere. Die Folge? Sie versperren sich die Türen des Erfolgs vor der eigenen Nase. Wer sich fortwährend in der Opferrolle sieht, neigt dazu, die Verantwortung auch auf andere abzuwälzen. Doch in Wahrheit sind Sie selbst in hohem Maße für Ihre berufliche Situation verantwortlich – abgesehen natürlich von äußeren Umständen, die sich nicht beeinflussen oder ändern lassen.

Wenn Sie erkennen, dass Vieles in Ihren eigenen Händen liegt, haben Sie schon einmal viel gewonnen. Jetzt geht es ums Machen! Sind Sie unzufrieden mit Ihrem Job oder einem Aspekt Ihres Lebens, durchbrechen Sie die störenden Umstände und leiten Sie eine Veränderung ein. Werden Sie endlich zum Schöpfer, anstatt nach Gründen zu suchen, warum Ihnen eine neue Art zu Handeln angeblich unmöglich wäre. Beenden Sie störende Gewohnheiten – und kommen Sie aus der Deckung!

Handlungsfähig werden: Finden Sie Menschen, mit denen Sie dieselben Werte teilen

Aufrichtiges Verantwortungsbewusstsein ist also ganz unmittelbar das Ergebnis Ihrer Selbstreflexion. Es bringt wenig, andere Menschen zu imitieren und sich auf deren Bereitschaft zum pflichtbewussten Handeln zu verlassen. Sie sind ein eigener Mensch mit einem eigenen Kopf – und damit auch mit ganz eigenen wunderbaren Ideen. Nutzen Sie diese Chance: Am besten gelingt das mit Mitstreitern, die ähnlich denken und ebensolche Impulse setzen. Die genauso Verantwortung übernehmen. Wir bei der GLOBAL GOLD bilden genau eine solche Gemeinschaft.

Machen Sie sich bewusst: Alles, was Sie denken und fühlen, beeinflusst Ihr Handeln unmittelbar. Das ist gut, denn so wird es steuerbar. Also: Zeigen Sie, was Sie können. Es ist Ihre Freiheit!

veröffentlicht im März 2021